Die Freimaurer-Loge "Vorwärts" wurde im Jahr 1845 gegründet und gehört zu den ältesten Logen des Rheinlandes.

Sie arbeitet zur Zeit in ihrem Logenhaus auf der Hansastraße 97 in Mönchengladbach-Bettrath. Nach einer Konsolidierungsphase erfreut sich die Loge seit einigen Jahren zunehmenden Interesses vor allem jüngerer Männer aus allen Berufsgruppen. Dies führt man speziell in der Loge "Vorwärts" auf die aktive Mitarbeit aller Logenmitglieder und eine traditionsbewusste, ernsthafte Ritualarbeit, aber auch auf eine Rückbesinnung auf Ethik, Werte und Spiritualität zurück.

Jeder Interessierte ist zu einem Kennenlernen an unseren regelmäßigen Gästeabenden herzlich willkommen. Die Termine dieser Gästeabende finden Sie in unserem Arbeitsplan in der gleichnamigen Rubrik. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Logenchronik

 Am 24. September 1845 genehmigte die Große National-Mutterloge "Zu den drei Weltkugeln" das von siebenundzwanzig Freimaurern unterzeichnete Gründungsgesuch. Der erste Meister vom Stuhl und maßgeblicher Initiator war der Major a.D. Friedrich Biegon von Czudnochowsky. Viele Mönchengladbacher und Rheydter Persönlichkeiten nahmen seinerzeit aktiv am Logenleben teil, so zum Beispiel die ehemaligen Bürgermeister Johann David Büschgens, Theodor von Velsen und Wilhelm Strauß. Die führenden Unternehmer Wilhelm Peltzer und Wilhelm Scharmann wirkten als Meister vom Stuhl in der Loge "Vorwärts".

AlbumDie Namensgebung "Vorwärts" erfolgte aus rein freimaurerischen Überlegungen. So hieß es im Wortlaut der Einladung zur Eröffnung der Loge: "...", 'vorwärts' wollen wir - das ist unsere Losung - 'vorwärts' auf der Bahn rein menschlicher Veredelung, wie sie die maurerische Vollkommenheit erfordert..."

Zu einer Unterbrechung freimaurerischer Arbeit kam es während der nationalsozialistischen Diktatur. TempelVon den damaligen Machthabern wurden sämtliche Logen verboten. Entsprechend der Umbenennung der Mutterloge änderte auch die Loge "Vorwärts" 1933 ihren Namen in "Nationaler christlicher Orden Friedrich der Große, Ordensgruppe Mönchengladbach-Rheydt". Mit Wirkung vom 21. Juli 1935 wurde die Loge gezwungen, sich selbst aufzulösen. Große Teile des Logenvermögens wurden von den Nationalsozialisten konfisziert. Erst am 23. Oktober 1947 erteilte die britische Besatzungsmacht die Genehmigung zur Wiederherstellung der Loge. Am 1. Dezember 1947 war die Loge formell wiederhergestellt, mit dem Logenleben in Mönchengladbach und Rheydt ging es wieder vorwärts.
 
StraßenschildIm Jahr 1949 schloss sich die Loge der nach dem Krieg gegründeten Großloge "Alte Freie und Angenommene Maurer von Deutschland" an.

Zur Zeit arbeitet die Loge "Vorwärts" in ihrem Logenhaus auf der Hansastrasse 97 in Mönchengladbach-Bettrath. Eine Wegbeschreibung dorthin finden Sie in unserer Rubrik "Kontakt". Nach einer LogenhausKonsolidierungsphase erfreut sich die Loge seit einigen Jahren zunehmenden Interesses vor allem jüngerer Männer aus allen Berufsgruppen. Dies führt man speziell in der Loge "Vorwärts" auf die aktive Mitarbeit aller Logenmitglieder und eine traditionsbewusste, ernsthafte Ritualarbeit, aber auch auf eine Rückbesinnung auf Ethik, Werte und Spiritualität zurück. 

Die Freimaurerei bietet den Ort des guten Gesprächs und stellt dem Einzelnen die Aufgabe der persönlichen Vervollkommnung. Wichtig sind hierbei die Beschäftigung mit Symbolik und Ritualistik sowie die Umsetzung von Humanität und Toleranz.

 Jeder Interessierte ist zu einem Kennenlernen an unseren regelmäßigen Gästeabenden herzlich willkommen. Die Termine dieser Gästeabende finden Sie in unserem Arbeitsplan. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Arbeitsplan

  • 22. Januar 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

  • 29. Januar 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

  • 31. Januar 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

  • 05. Februar 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

  • 12. Februar 2018 20:00 bis 22:00

  • 19. Februar 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

  • 26. Februar 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

  • 28. Februar 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

  • 05. März 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

  • 12. März 2018 20:00 bis 22:00

    Logenhaus

22 Januar - 31 Januar
05 Februar - 19 Februar
26 Februar - 05 März
12 März - 12 März